Lerntipps für die Prüfung

Der beste Lerntipp heißt immer "Passe auf und mach mit in der Schule", dann wirst du gute Noten schreiben und bist gut für die Prüfung vorbereitet. Das Problem an der Sache ist es nur, dass man kein Interesse an dem Lernthema hat. Deswegen musst du dich begeistern für das Thema oder dir den Lernstoff reinzwängen.

Auf die Emotionen kommt es an

Stell dir vor du willst dir ein neues Auto oder einen neuen Computer anschaffen. Dort steht z. B. beim Auto drauf mit "ESD" oder beim Computer mit "SSD Festplatte". Ohne zu überlegen, erkundigst du dich nun automatisch was die Abkürzungen bedeuten. Daraus erschließt du deine Vorteile und Nachteile. Und nebenbei hast du dabei etwas gelernt.

Versuche dich mit Thema zu begeistern und stell dir deine Ziele sowie Eselsbrücken vor. Bsp.

  • Wenn ich das Thema "Logistische Prozesse optimieren" beherrsche, dann kann ich mit den Methoden die Prozesse verbessern. Dadurch habe ich gute Verhandlungschancen beim Vorgesetzten.
  • Wenn ich das Thema "Ladungssicherung" sehr gut beherrsche, dann könnte ich vielleicht in der Firma eine leitende Position in dem Bereich bekommen
  • Wenn ich mit Thema "Betriebsrat" mich auskenne, dann könnte ich mich aufstellen lassen. Denn schließlich weiß ich ganz genau welche Rechte & Pflichten Betriebsratsmitglieder haben.

Lerntyp

Bevor du nun anfängst zu lernen, musst du noch Wissen, wie es geht. Versuche alle vier Lerntypen dabei anzusprechen:

  1. Auditiv (hören)
  2. Visuell (sehen)
  3. Kommunikativ (gespräche)
  4. Motorisch (bewegung)

Unterhalte dich mit deinen Arbeitskollegen oder Mitschülern über die Themen. Schau dir Videos an oder hör dir den Vortrag von deinem Lehrer an. Stell im kritische Fragen, unterhalte dich mit im. Sei aktiv im Unterricht dabei.

10 Tipps für die Prüfung